Logo Qualitätssiegel

Der Vorstand der DGPs hat im Jahre 2014 beschlossen, ein „Qualitätssiegel“ für diejenigen psychologischen Studiengänge zu vergeben, die in Bezug auf Struktur und Inhalt den Empfehlungen der DGPs folgen und die in Bezug auf ihre Wissenschaftlichkeit und Forschungsorientierung gewisse Mindeststandards einhalten.

Das Qualitätssiegel kann von jeder deutschsprachigen Hochschule (bzw. Fakultät, Fachbereich, Institut) beantragt werden, die einen Bachelorstudiengang mit dem Abschluss „Psychologie, B.Sc.“ anbietet.

Das Qualitätssiegel wird von der DGPs vergeben. Das TransMIT-Zentrum für wissenschaftlich-psychologische Dienstleistungen (DGPs) organisiert den Beantragungs- und Begutachtungsprozess. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Warum Qualitätssiegel der DGPs?

Die Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs) hat es sich zum Ziel gesetzt,

  1. eine möglichst große Vergleichbarkeit aller grundlegenden (allgemeinen) Bachelorstudiengänge in Psychologie zu erreichen,
  2. eine exzellente fachliche Qualität und damit einen hohen Stellenwert psychologischer Studiengänge zu sichern und
  3. damit die Einheit des Faches zu wahren.

Die DGPs führt zur Sicherung dieser Ziele ein Qualitätssiegel für psychologische Bachelorstudiengänge an deutschsprachigen Hochschulen (im Folgenden kurz „Qualitätssiegel“) ein. Das Qualitätssiegel wird an solche psychologische Bachelorstudiengänge vergeben, die in Bezug auf Struktur und Inhalt den Empfehlungen der DGPs folgen und die gewisse Mindeststandards der Wissenschaftlichkeit und Forschungsorientierung einhalten.

Das Qualitätssiegel soll unter anderem folgende Funktionen erfüllen:

  1. Es soll die Qualität psychologischer Bachelorstudiengänge nachhaltig sichern.
  2. Es soll normative Standards in Bezug auf Struktur und Inhalt eines psychologischen Studiengangs, aber auch in Bezug auf die hierfür notwendige institutionelle Ausstattung und Infrastruktur setzen.
  3. Es soll die Transparenz für Studierende und Studieninteressierte erhöhen.
  4. Es soll die Arbeit der Akkreditierungsagenturen und -kommissionen erleichtern.

Das Qualitätssiegel kann nur von der DGPs vergeben werden und ist als Marke urheberrechtlich geschützt.

Die Vergabe des Qualitätssiegels basiert auf einem Statut, das vom Vorstand der DGPs am 30.04.2016 beschlossen wurde und aktuell in der Revision vom 21.04.2017 vorliegt.