Dienstleistungen

TransMIT-Zentrum für wissenschaftlich-psychologische Dienstleistungen (DGPs)

Wir bieten aktuell die folgenden Dienstleistungen an, sind aber für Vorschläge für weitere Dienstleistungen aufgeschlossen:

Die Ethikkommission nimmt auf Antrag Stellung zur ethischen Vertretbarkeit der Ziele und Verfahrensweisen eines psychologischen Forschungsvorhabens bevor dieses durchgeführt wird. Sie sieht sich vornehmlich als beratendes Organ, durch dessen Voten die Verfahrensweisen psychologischer Forschungsvorhaben optimiert und professionalisiert werden.

Unter den nachfolgenden Menüpunkten wird die Antragstellung im Einzelnen erläutert und unter „Antragstellung“ über unser Online-Portal durchgeführt. Diese Form der Antragstellung ersetzt die bisherige E-Mail Antragstellung vollständig. Wir nehmen nur noch Anträge entgegen, die über das Online-Portal gestellt worden sind.

Wenn Sie Probleme in der Nutzung des Online-Portals erfahren, wenden Sie sich gerne an die Geschäftsstelle der DGPs-Ethikkommission (s. Kasten „Direktkontakt“ unten rechts).

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur Zusammensetzung der Ethikkommission, zu deren Geschäftsordnung und weitere einschlägige Links.

 

Mitglieder der Ethikkommission

  • Prof. Dr. Claudia K. Friedrich, Tübingen (Vorsitz) Kontakt: claudia.friedrich[at]uni-tuebingen.de
  • Prof. Dr. Nikolai Axmacher, Bochum (kooptiertes Mitglied)
  • Prof. Dr. Sigrun-Heide Filipp, Trier (kooptiertes Mitglied)
  • Prof. Dr. Brigitte Kudielka-Wüst, Regensburg
  • Prof. Dr. Robert Kumsta, Bochum
  • PD Dr. Christian J. Merz, Bochum
  • Prof. Dr. Martin Pinquart, Marburg
  • Prof. Dr. Annette Schröder, Landau
  • Prof. Dr. Stefan Stürmer, Hagen
  • Prof. Dr. Christiane Thiel, Oldenburg
  • Prof. Dr. Dirk Vorberg, Münster

 

Geschäftsordnung für die Kommissionsarbeit

Geschäftsordnung

Ethikrichtlinie

Berufsethische Richtlinien der DGPs und des BDP

Lokale Ethikkommissionen

Musterordnung 

Mustergeschäftsordnung 

Datenschutzrechtliche Empfehlungen

Datenschutzrechtliche Empfehlungen zur Erstellung einer Einwilligungserklärung im Rahmen von Forschungsvorhaben

Arbeitshilfe Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeit

Arbeitshilfe Datenschutz-Folgeabschätzung (DSFA)

Die Weiterbildung für Rechtspsychologie BDP/DGPs der Föderation Deutscher Psychologenvereinigungen, gebildet von dem Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. sowie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie e.V., vermittelt eine fundierte wissenschaftliche und berufliche Qualifikation für die psycho­logischen Tätigkeiten im Rechtssystem...

Der Vorstand der DGPs hat im Jahre 2014 beschlossen, ein „Qualitätssiegel“ für diejenigen psychologischen Studiengänge zu vergeben, die in Bezug auf Struktur und Inhalt den Empfehlungen der DGPs folgen und die in Bezug auf ihre Wissenschaftlichkeit und Forschungsorientierung gewisse Mindeststandards einhalten.

EuroPsy ist ein Zertifizierungssystem für Psychologinnen und Psychologen, das von der Vereinigung der europäischen Psychologenverbände (European Federation of Psychologists‘ Associations, EFPA) getragen wird.

Die TransMIT Gesellschaft für Technologietransfer mbH hat am 26.06.2018 die amtliche Anerkennung als Träger einer unabhängigen Stelle für die Bestätigung der Eignung von eingesetzten psychologischen Testverfahren und -geräten gem. § 71 a Abs. 3 i.V.m. Anlage 14 a der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) erlangt. Damit ist sie ab sofort Ansprech­partnerin für Verlage und Anbieter von Test­verfahren und -geräten, die im Rahmen der medizinisch-psychologischen Untersuchung zur Feststellung der Fahreignung eingesetzt werden.